Selbstbewusstsein

Fast jeder von uns wünscht sich, dass sein Selbstbewusstsein größer wäre. Egal welche Ursachen das gefühlt „zu kleine“ Selbstbewusstsein bei jedem Einzelnen hat, ob Schüchternheit, oder zu wenig Anerkennung für das Kind, das wir waren. Um einen großen Schritt nach vorne zu tun, gibt es wahrscheinlich nur eines: sich selbst mehr spüren. Und am intensivsten tun wir das, wenn wir etwas Neues wagen. Etwas vor dem wir Angst haben! Erst ist da ein lustiges Kribbeln, die Aufregung nimmt uns ein wenig den Atem. Wir fühlen uns wie damals als Kind vor einem der vielen ersten Male. Und dann diese Welle des Glücks, wenn es uns gelungen ist! Erinnere Dich: Diese Wärme, diese Wonne, wenn wir stolz auf uns selbst sind! Du kennst diesen Spruch: was wenn Deine Träume und Deine Ängste am selben Ort wohnen? Ja, der stimmt! Lass Dir noch einen neuen Spruch dazu schenken, der heißt:

„Hab die Angst und tu es!“

a)

Wenn Du zum Beispiel fürchtest vor Publikum zu sprechen: Belege einen Rhetorik-Kurs oder vielleicht ein Sprech-Training, wenn Du magst. Und dann nutze die nächstbeste Chance, die sich bietet. Das kann auch eine Festrede im Familienkreis sein! Wenn Du über ein Thema redest, das wirklich Dein Herz bewegt, dann wirst Du gut sein. Und es tut Dir gut, Dich zu überzeugen, dass du etwas zu sagen hast, und dass die Leute dir zuhören!

b)

„Wenn Dir eine Stimme in Deinem Inneren sagt, dass Du nicht malen kannst, dann gibt es nur eines: Fang an zu malen – und die Stimme wird verstummen.“ (Vincent van Gogh).

Wann hast Du das letzte Mal gemalt??? Fang einfach an, zum Beispiel mit einer kleinen Skizze. Und denk Dir: es reicht, wenn Du erkennst was Du ausdrücken wolltest. Oder lass Dir einfach von Deinen Lieblingsfarben Dein Herz wärmen!

c)

Manchmal kann auch ein „von Außen nach Innen“ hilfreich sein: Ändere vielleicht mal wieder Dein Aussehen. Manchmal spiegelt unser Aussehen nicht mehr das wieder, was wir an inneren Prozessen längst durch haben! Wenn du dies tust, gehe sicher, dass Du Dein neues Aussehen bestimmst.

„Das trägt man jetzt so“ passt vielleicht nicht zu Deinem Typ. Habe Mut zu Deinem eigenen Look!

No Comments

Post A Comment